Schüssler Salze

Der Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler

begründete die nach ihm benannte

Schüßler-Salz-Therapie oder auch die

gleichbedeutende Therapie mit

biochemischen Funktionsmitteln.

 

Seine These besagt, dass zur Heilung

fast aller Erkrankungen lediglich 12

Salze benötigt werden. Diese Salze sind

Verbindungen, die im Körper des

Menschen und der Tiere vorkommen.

 

Nach Schüßler, der sich mit seinen

Forschungen vor allem mit den chemischen Prozessen der Zellkunde beschäftigte, entstehen Krankheiten zum großen Teil durch Störungen im Mineralhaushalt. Das Fehlen eines Minerals kann den gesamten Stoffwechsel beeinträchtigen.

 

Durch die stark verdünnten Schüßler-Salze können diese Mängel innerhalb der Zellen behoben werden. Einer Genesung steht nichts mehr im Weg. 

Airis_Schüsslersalze.JPG

Andrea Iris Bachmann

6030 Ebikon

077 481 18 86

airis.thp@gmail.com